Schlagwort-Archive: Director’s dealings

Director’s Dealings – Update

Nach unserem gestrigen Appell an den Aufsichtsratspräsidenten Dr. Knap, er möge doch nach 8 Jahren endlich auch substanzieller in unsere Immofinanz investieren, möchten wie heute diesen Appell auch an die beiden Vorstandskollegen von Dr. Schumy richten.

Denn im Unterschied zu diesem, der bereits vor seiner Berufung in den Vorstand in den Besitz von insgesamt 362.000 Stück Aktien gelangte, hinken die beiden anderen Vorstände Schönauer und Reindl deutlich hinterher.

der neue CFO Schönauer hielt laut Geschäftsbericht per 30.4. insgesamt 5000 Aktien (Vor seinem Amtsantritt erworben). Im Juni kaufte er 10.000 Stück zu. Das ist ein akzeptables Signal. Wir hoffen, dass das so weitergeht und er möglichst rasch in die Richtung eines starken Signals kommt, wie es Dr. Schumy, aber durchaus auch seine Vorgängerin Noggler vorzeigten.

Nach wie vor auf einem sehr bescheidenen Niveau ist der Aktienbesitz von Vorstand Reindl. Er hält insgesamt lediglich 14.000 Aktien – getätigt im Jahr 2015. In Anbetracht dessen, dass er nun schon länger im Amt ist, würden wir uns auch hier noch mehr Commitment zum Unternehmen wünschen.

Wir sind der Meinung, die Gehälter und Boni würden hier sicherlich einigen Spielraum geben.

Glaubt AR-Präsident Knap an unsere Immofinanz?

Dr. Knap ist seit 2008 Mitglied des Aufsichtsrates unserer Immofinanz.

Seit mehreren Jahren fungiert Dr. Knap sogar als Präsident des Aufsichtsrates unserer Immofinanz.

DDr. Knap hat sich – Stichwort Zehetner-Millionenbonus – sicherlich stets brav und loyal gegenüber Herrn Fries und gegenüber Alt-CEO Zehetner verhalten.

Aber glaubt er abseits seines Einsatzes für das monetäre Wohl von Einzelpersonen auch an unsere Immofinanz?

Ein Blick auf den aktuellen Aktienbesitz der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder (Seite 29 des aktuellen Geschäftsberichtes) lässt uns sehr daran zweifeln:

dirAR

Der mit Abstand am längsten dienende AR – noch dazu Präsident – hält mit Abstand die wenigsten Aktien an unserem Unternehmen. Nimmt man den die Gesellschaft beherrschenden AR Fries aus, sieht man, dass andere AR die 30- bis 50-fache Aktienzahl halten.

Es wäre höchst an der Zeit, dass auch der AR-Präsident ein Signal gibt, dass er an diese Gesellschaft glaubt.

Geschäftsbericht (10) – Director’s Dealings

Geschätzte Leser, die tiefergehende Analyse mit den – letztlich auch für die kommende Hauptversammlung relevanten – Fragen wird uns noch die nächsten Tage weiter beschäftigen. Aber keine Sorge, wir werden die aktuellen Entwicklungen nicht außer Acht lassen und versuchen, Ihnen ab morgen einen inhaltlich interessanten Mix aus News und Analysen anzubieten.

Zum Geschäftsbericht:

Wir halten es für ein sehr wichtiges Signal, wenn Vorstände von börsennotierten Unternehmen Aktien des eigenen Unternehmens erwerben. Damit zeigen sie: „Ja, wir glauben an unsere Strategie und ja, wir glauben an steigende Aktienkurse“

Bei der letzten Hauptversammlung im März wurde von mehreren Aktionären kritisiert, dass der neue Vorstand (Alt-CEO Zehetner war ja durchaus ein fleißiger Aktienkäufer. Das muss man ihm bei aller Kritik zugute halten) sehr zurückhaltend beim Aktienerwerb war und zB Dr. Schumy überhaupt keine Aktien des eigenen Unternehmens hielt. Wir thematisierten das bereits in einem Eintrag im April.

Umso erfreuter entnahmen wir dem aktuellen Geschäftsbericht auf Seite 29, dass sich das nun offenbar bis zum Stichtag am 30.4. geändert hat und Dr. Schumy ein großes Aktienpaket erworben hat (immerhin für rund die Hälfte seines Bruttoeinkommens)

Dirdeal

Allerdings sind wir etwas verwirrt, denn weder findet sich ein Eintrag über Aktienkäufe von Dr. Schumy in den Director’s Dealings des Jahres 2015, noch des Jahres 2016.

Director’s Dealings abfragen

Seit Juli 2016 ist der Emittent selbst für die Veröffentlichung der Director’s dealings zuständig. Auch hier findet sich kein Eintrag zu Dr. Schumy. Auch sonst findet sich im Netz kein diesbezüglicher Hinweis.

Wir fragen uns nun also: Wie ist es tatsächlich? Ist im Geschäftsbericht ein redaktioneller Fehler passiert und Dr. Schumy besitzt nach wie vor keine Aktien unserer Immofinanz? Oder liegt der Fehler auf Seiten der Finanzmarktaufsicht?

Wir ersuchen dringend um Aufklärung spätestens auf der Hauptversammlung.

UPDATE: Bitte beachten Sie auch unseren Nachtrag zu diesem Eintrag.